FANDOM


Amun, auch Amon,Amoun, Ammon, Amen oder auch Imenand genannt, ist der altägyptische Gott des Windes und der Fruchtbarkeit. Nach der ägyptischen Mythologie hat Amun die Welt erschaffen.

DarstellungBearbeiten

150px-Amun.svg

Amun wird als Mensch mit Krone, wie auf dem Bild, dargestellt. Er wird auch mit blauer Haut und doppelter Federkrone, oder als Widder dargestellt. Vor einem Tempel in Karnak sind an den Wegesrändern Widdersphingen, die wahrscheinlich Amun darstellen sollen.

Das OpferritualBearbeiten

Zur Zeit des Neuen Reiches wurde in Karnak ein tägliches Opferritual vollzogen.


  • Verlassen des Sanktuars, danach Aufbrechen des Scheinsiegels und Zurückziehen des Türriegels, Öffnen der Scheintür
  • Aufstellen des Feuerbeckens, danach Verbrennen von Weihrauch und Fett
  • Herrichten des Grillfleisches und des Bratspießes
  • Anheizen der Glut mit einem Fächer, danach Ablöschen mit Bier
  • Darbringen von Weißbrot, Gebäck, Bier, Wein und Milch
  • Reinigung des Gottesopfers mit erstem Trankopfer und Räucherung
  • Zweites Trankopfer und Begrüßung mit dem Nemset-Krug
  • Räucherung mit Weihrauch und Myrrhe
  • Präsentation des täglichen Normalmenüs
  • Ausrufen des Opfers und Anrichten des Opfertisches und Trankopfer
  • Verbrennen der Myrrhe und Beschwörung des Gottes
  • Schließen der Scheintür
  • Beschwörung des Gottes und Ausrufen des Opfers, Besprengen der Wände mit Wasser
  • Anruf an die Götter, Verwischen der Fußspur und Verriegeln der Scheintür
  • Trankopfer und Räucherung für Re
  • Vorbereitung des Opferumlaufes: Herrichten des Altars der Könige
  • Rückkehr in das Sanktuar für den Opferumlauf
  • Trankopfer und Räucherung nach dem Umleiten der Gaben
  • Ausleuchten des Sanktuars mit einer Fackel, danach Auslöschen der Fackel
  • Beschwörung der Opfergaben und Abendgesang1

Quellen und ZitateBearbeiten

Informationen aus

de.wikipedia.org/wiki/Amun

1 Zitat ebenfalls aus

de.wikipedia.org/wiki/Amun